Archive for July, 2009

Willkommen in Nordkorea

Friday, July 31st, 2009

Nach dem Koreakrieg wurde das Land 1953 in Nord- und Südkorea aufgeteilt. Ein Volk mit den gleichen Wurzeln wurde gespalten und innerhalb der letzten 60 Jahre stieg die Kluft zwischen den beiden Länder enorm an. Obwohl die Unterschiede mittlerweile sehr groß sind, wünschen sich viele Bürger beider Staaten eine Wiedervereinigung - nicht zu letzt, da es ganze Familien zusammenführen würde, die durch die Trennung der Staaten auseinandergerissen wurden.

Die Wiedervereinigung ist allerdings noch in weiter Ferne. Südkorea verfügt, im Gegensatz zu Nordkorea, über eine gute Wirtschaft und Infrastruktur. Damit eine Wiedervereinigung stattfinden kann, müsse Nordkorea ein vergleichbares wirtschaftliches Niveau erreichen.

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-il (Nachfolger von Kim Il-sung) finanziert mit den Geldern jedoch lieber seine Militärs und Atomwaffen-Projekte, während sein Volk verhungert. Damit das Volk sich nicht auflehnt, wird Propaganda wie zur NS-Zeit betrieben. Nach Außen gibt sich Nordkorea mächtig und reich - die Wahrheit ist leider, dass Nordkorea am Ende ist, da so gut wie keine Exportgüter vorhanden sind bzw. produziert werden und die Atomraketen etc. alle Gelder schlucken.

Das Leben in Nordkorea kann sich kein deutscher Staatsbürger vorstellen. Diese Dokumentation wurde auf mehrfachen Wunsch gepostet - ich hoffe, sie gefällt euch! ;)

Teil 1/6

(more…)

Rio de Janeiro - Gangster und Gewalt am Zuckerhut

Wednesday, July 22nd, 2009

Die Slums von Rio de Janeiro, auch Favellas genannt, sind Orte an denen Gewalt und Drogen zum Alltag gehören. Kinder und Jugendliche versuchen ihren Familien durch den Drogenhandel ein besseres Leben zu ermöglichen und sterben nicht selten auf unnatürliche Weise - unter ihnen auch viele unschuldige.

Um die Gewalt und den Drogenhandel einzudämmen, stellt die brasilianische Polizei eine Spezialeinheit namens BOPE (Batalhão de Operações Policiais Especiais), ähnlich dem US-amerikanischen SWAT-Team, allerdings extra für den Kampf im Favella trainiert. Die Elite-Soldaten dieser Einheit gelten als unbestechlich - anders als die normalen Polizisten Brasiliens.

Die Dokumentation berichtet von Seiten der Polizei und von Seiten der Drogendealer, sodass man sich seine eigene Meinung über die beiden Parteien bilden kann.

Teil 1/4

(more…)

Terror in Kolumbien - Von Geiseln und Rebellen

Wednesday, July 15th, 2009

Die ehemalige kolumbianische Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt wurde im Jahr 2002 von FARC-Rebellen entführt und konnte erst sechs Jahre später, am 2. Juli 2008, von der kolumbianischen Armee befreit werden. Um die spektakuläre Geiselbefreiung durchführen zu können, tarnten sich Soldaten der kolumbianischen Armee als Mitarbeiter einer Hilfsorganisation, landeten mit einem Hubschrauber im Regenwald und überwältigten die Entführer. Neben Ingrid Betancourt wurden damals zwölf weitere Geiseln befreit.

Trotzdem verschwinden jedes Jahr mehrere Personen, werden im Jungle festgehalten und von der Weltöffentlichkeit vergessen. Die Rebellen der FARC werden in vielen Ländern als Terroristen angesehen - jedoch nicht von allen. Das Geld für die Waffen und nötige Ausrüstung wird durch den Drogananbau (Kokain) erwirtschaftet. Hinzu kommt das Lösegeld der freigegebenen Geiseln. Der Staat versucht ehemalige Rebellen zu resozialisieren - was leider nicht immer gelingt.

Teil 1/5

(more…)

Spam ohne Ende

Wednesday, July 15th, 2009

Da seit einigen Wochen irgendwelche *%&$($ die Seite mit toller Viagra Werbung in den Kommentaren zuspammen, dauert es ein wenig bis ich die echten Kommentare freischalte.

Ich werde am Wochenende mal nach einem Spamschutz gucken.

Gleich gibt’s erstmal eine Dokumentation über Terror in Kolumbien - freut Euch! :)