Archive for August, 2009

Feedback, Kritik & neue Ideen

Friday, August 28th, 2009

Es ist ein altbekanntes Problem, dass sich Webmaster auf ihren Seiten bestens auskennen und unterbewusst erwarten, dass der Besucher dies auch tut - leider trifft das nicht immer zu.

Da ich in nächster Zeit ein kleines Update für die Seite plane, würde ich mich über Feedback, Kritik und neue Ideen eurerseits freuen. Die Gäste sollen sich ja wohl fühlen. :)

Beispiel-Themen

  • Usability/Benutzerfreundlichkeit
    - Wie kommt ihr mit der Navigation zurecht?
    - Ist die Seite übersichtlich?
    - Design/Lesbarkeit/Farben
  • Inhalte
    - Welche Inhalte/Themen/Genres interessieren euch?
    - Was wünscht ihr euch?
  • Werbung
    - Wann stört sie?
    - Gibt es möglicherweise interessante Werbung?
  • Sonstiges
    - Besteht Interesse an Diensten wie Twitter und Co?
    - Gibt es interessante Plug-Ins?

Also dann, haut kräftig in die Tasten! :)

Ausländer in Deutschland

Thursday, August 27th, 2009

Pizza beim Italiener, Döner beim Türken, Tee vom Inder, Autos aus Japan und Urlaub in der ganzen Welt - alles ganz normal. Trotzdem gibt es noch immer Kontaktprobleme und manchmal sogar Berührungsängste gegenüber Ausländern. Seit dem in den 80er und 90er Jahren die Arbeit knapp geworden ist, werden die Ausländer immer wieder von Rechtsextremisten für die Arbeitslosigkeit verantwortlich gemacht.

Vor rund 100 Jahren machten die sogenannten Ruhrpolen den Anfang - ca. 500.000 polnische Imigranten arbeiteten im Bergbau. Mit Adolf Hitler an der Macht, wurden fast acht Millionen Gastarbeiter bis zum Ende des Krieges nach Deutschland geholt.

15 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges reichten die Arbeitskräfte nicht mehr aus, sodass seit 1961 einige Millionen Gastarbeiter, zunächst hauptsächtlich Italiener und Portugiesen, für die schmutzige, harte und schlechte bezahlte Arbeit ins Land geholt wurden.

In der Dokumentation wird der Verlauf von den Anfängen der Gastarbeiter bis zur Imigration behandelt und zeigt u. a. Gründe die zu den häufigen Integrationsproblemen führten.

Teil 1/3

(more…)

Kindesmissbrauch am hellichten Tag

Thursday, August 13th, 2009

Wenn es darum geht kleine Kinder anzusprechen, um sie ins Auto oder in die Wohnung zu locken, können Pädophile erfinderisch sein. Das wurde innerhalb der letzten Jahre leider immer wieder bewiesen. Mitten unter uns versuchen die perversen Verbrecher unschuldigen Kindern das Leben zu zerstören - und das am helllichten Tag - vorzugsweise in sozialschwachen Vierteln. Jährlich werden offiziell 16.000 Fälle des Kindesmissbrauchs gemeldet, die Polizei tippt jedoch auf rund 200.000.

In dieser Dokumentation geben sich ZDF-Reporter als Pädophile aus, um so an Informationen zu kommen. Es ist erschreckend, wie gefühllos bzw. begeistert die Kinderschänder über ihre Taten und Videos mit brutalen Misshandlungen sprechen - unter ihnen auch Erzieher und Lehrer.

Die einen suchen die fehlende Liebe bei Kindern, die anderen wollen einfach nur ihre perversen Fantasien auf Kosten der Kinder ausleben, wie ein ehemaliger französischer Lehrer der in seiner Laufbahn rund 200 Kinder missbraucht haben will, davon träumt “einen kleinen Jungen langsam und furchtbar zu Tode zu quälen”, ein Fan des Kindermörders Jürgen Bartsch ist und am liebsten SS-Arzt gewesen wär, um Versuche an kleinen Kindern machen zu können.

Manuela, ein Opfer wie viele andere, arbeitet nach jahrelanger Misshandlung auf dem Strassenstrich, um sich den regelmäßigen Heroinkonsum leisten zu können - ein verpfuschtes Leben.

In der Vergangenheit gab es öfters Fehlurteile seitens der Staatsanwaltschaft. Ein Täter, der wegen 6 Fällen vor Gericht stand, nannte das 8-jährige Opfer “eine hintertriebene Sexbombe” und erhielt lächerliche 2 Jahre, wobei die Kinder ihr ganzes Leben damit zu kämpfen haben werden.

Viele Sexualverbrecher sind Wiederholungstäter. Warum werden diese Leute nicht sofort für immer weggesperrt, in Arbeitslager gesteckt oder sogar hingerichtet? Die deutsche Justiz ist meiner Meinung nach nicht wirklich fair. Selbst Steuerbetrug wird härter bestraft - wahrscheinlich weil es Geld bringt und inhaftierte Kinderschänder den Staat nur Geld kosten!

Den Tätern sieht man leider nicht an, was in ihren Köpfen vorgeht.

Teil 1/4

(more…)

SEK M - Die Seals von der Förde

Wednesday, August 5th, 2009

Die Spezialisierten Einsatzkräfte der Marine (SEK M) sind ein Verband der deutschen Marine, welcher mit den Marineschutzkräften zusammen die deutsche Marine-Infanterie bildet. Stationiert sind die Spezialkräfte (Kampfschwimmer) und die spezialisierten Kräfte (Minentaucher, Boardingkompanie) in Eckernförde/Schleswig-Holstein, wo sie ein hartes Training absolvieren und jederzeit einsatzbereit sind.

Zu den Voraussetzungen gehören neben der körperlichen Fitness außerdem eine hohe psychische Belastbarkeit, Intelligenz und ein starker Wille, was dazu führt, dass nur die besten beim SEK M dienen.

Die Elitesoldaten des SEK M operieren weltweit - zu Wasser, zu Land und in der Luft und sind somit das Äquivalent zu den US Navy SEALs.

Momentane Einsätze:

  • Operation Enduring Freedom (Somalia, Dschibuti, …)
  • ISAF (Afghanistan)
  • UNIFIL (Libanon)

Der Moderator Mick Locher begleitet in dieser Reportage erstmalig und exklusiv längere Zeit die Elite-Soldaten der deutschen Marine.

Teil 1/5

(more…)