Posts Tagged ‘Islam’

Salafisten in Deutschland

Tuesday, April 17th, 2012

Aus aktuellem Anlass: zwei kleine Berichte über den Einfluss der Salafisten in Deutschland. Der Salafismus ist eine strenge und sehr konservative Auslegung des Islam (Religion), dessen Anhänger zum Teil als sehr radikal gelten. Alle Terroristen des 11. September 2001, wie Mohammed Atta, gehörten dem Salafismus an.

Seit einigen Wochen verteilen Salafisten nun in deutschen Städten den Koran gratis. In Deutschland herrscht Religionsfreiheit, also sollte das Verteilen vom kostenlosen Koran doch eigentlich kein Problem sein. Problematisch wird es, wenn die Absicht hinter dieser vermeidlich netten Geste dazu dient, Anders- bzw. Ungläubige (Kufar) zu beeinflussen und im schlimmsten Fall für den Jihad (Heiliger Krieg) und dessen grausame Terroranschläge zu mobilisieren.

Falls jemand eine objektive Reportage über Salafisten, Pierre Vogel, Einladung ins Paradies oder Die Wahre Religion kennt, bitte melden. Ich möchte, dass sich jeder Besucher seine eigene Meinung bilden kann. Dies setzt eine Dokumentation aus einer neutralen Sicht voraus. Bitte berücksichtigt bei den Kommentaren, dass es sich hier nur um bestimmte Salafisten handelt und nicht alle Moslems in eine Schublade gesteckt werden.

Bericht 1/2

Bericht 2/2

Drogen übers Mittelmeer (Marokko bis Spanien)

Tuesday, June 16th, 2009

Der größte Teil des in Europa gehandelten Haschisch kommt ursprünglich aus Marokko und wird mit Schnellbooten nach Südspanien transportiert und anschließend in ganz Europa verteilt.

In Marokko leben rund 800.000 Menschen vom Cannabis-Anbau, obwohl die Regierung mittlerweile versucht dagegen anzugehen. Da den Bauern keine wirkliche Alternative bleibt, sie zum Überleben Drogen anbauen müssen und die Staatsbeamten an dem Drogengeld verdienen, ist kein Ende in Sicht.

Im Islam sind Drogen verboten und somit auch der Anbau. Trotzdem gibt es islamistische Imame, die den Anbau genehmigen - nicht ganz ohne Hintergedanken, denn mit dem Drogengeld wird der Jihad, der heilige Krieg, finanziert.

In dieser Dokumentation verfolgen Auslandsreporter den Drogenweg von der Ernte und den Cannabis-Bauern in Marokko bis zur Ankunft und dem Katz-und-Maus-Spiel mit der spanischen Küstenwache.

Teil 1/3

(more…)

Es war einmal Tschetschenien

Tuesday, November 4th, 2008

Die autonome Republik Tschetschenien liegt im Süden von Russland und ist seit Jahren umkämpftes Terrain.

Erster Tschetschenien Krieg
Der erste tschetschenische Präsident Dschochar Mussajewitsch Dudajew erklärte am 1. November 1991 einseitig die Unabhängigkeit Tschetscheniens und startete die Tschetschenisierung, worauf viele russischsprechenden Einwohner die Flucht ergriffen.

Russland unterstützte Dudajews Gegner, verstärkte die Grenztruppen und marschierte schließlich mit 40 000 Soldaten in Tschetschenien ein. 2 Monate später war die Hauptstadt vorrübergehend eingenommen. Nach 2 Jahren Krieg zogen die Russen überraschend ihre Truppen zurück - der Ruf des unbesiegbaren Russlands war zerstört.

Zweiter Tschetschenien Krieg
Am 7. August 1999 starteten die Truppen von Schamil Bassajew und Ibn al-Chattab den Eroberungskrieg auf Dagestan in Südrussland. Ziel war es den Nordkaukasus zum islamisch-fundamentalistischen Kalifatstaat zu machen. Die russische Armee griff ein. Nach einigen Anschlägen auf die russische Zivilbevölkerung marschierte die russische Armee zum zweiten mal in Tschetschenien ein und startete unter Präsidente Wladimir Putin sogenannte Anti-Terror Operationen.

Die jüngsten vermutlich tschetschenischen Anschläge waren das Geiseldrama im Moskauer Dubrowka-Theater und die Geiselnahme von Beslan, welche zahlreiche Todesopfer forderten.

Die Dokumentation beinhaltet Interviews mit Augenzeugen, Berichte von Auslandskorrespondenten, die schrecklichen Bilder des Krieges und den ganz normalen Alltag von freundlichen Tschetschenen die einfach nur in Frieden leben möchten.

(more…)