Posts Tagged ‘Massaker’

Cocaine Cowboys - Kokain-Krieg in Miami

Friday, September 18th, 2009

In den frühen 1980er Jahren überschwemmte Kokain aus Mittel- und Südamerika den Drogenmarkt in Miami und lieferte Filmen wie Blow, Miami Vice und Scarface ihr Drehbuch. Die Zeit brachte viele Millionäre und noch mehr Tote hervor, die im blutigen Drogenkrieg ihr Leben ließen.

1980 kamen 125.000 Kubaner, die von Fidel Castro ausgewiesen wurden, in dem Stadtteil “Liberty City” in Miami unter - rund 5.000 waren Schwerverbrecher, die für einen schnellen Anstieg der Kriminalität sorgten. Im selben Jahr galt Miami als Drogenhauptstadt der USA.

Das Medellin-Kartell übernahm gewaltsam die Macht im Kokainhandel und ließ durch ihre skrupellosen Auftragskiller massenweise Konkurrenten ausschalten - im Kugelhagel starben auch zahlreiche Unschuldige. Eine wichtige Person im Kokainkrieg von Miami war Griselda Blanco, deren Cocaine Cowboys und Motorradkiller mehrere Massaker anrichteten. In keiner US-Stadt gab es mehr Morde pro Jahr.

Die gewaschenen Drogengelder verliehen der Stadt neuen Glanz, da die Drogenbosse das Geld irgendwo unterbringen mussten. Viele Kriminelle verloren nahezu ihr gesamtes Vermögen, als die Bank von Panama aufgrund von Korruption verstaatlicht wurde.

In diesem Dokumentarfilm erzählen Zeitzeugen (u. a. Dealer, Killer, Drogenkuriere, Ermittler, Reporter) über die Zeit und schildern, wie Miami in kürzester Zeit zum lukrativsten und gleichzeitig tödlichsten Ort der USA wurde.

Teil 1/12

(more…)

Amok in der Schule - die Tat des Robert Steinhäuser

Friday, June 12th, 2009

Am 26. April 2002 erschoss Robert Steinhäuser 16 Schüler und Lehrer seiner ehemaligen Schule, dem Gutenberg-Gymnasium in Erfurt, und beging anschließend Selbstmord.

In Deutschland kannte man einen Amoklauf solchen Ausmaßes bis dahin nur aus den US-amerikanischen Nachrichten. Wer ist zu so einer Tat fähig? Was lief schief in seinem Leben? Wie kann es sein, dass ein 19-jähriger Schüler eine Pistole vom Typ Glock-17 und eine Pumpgun legal besitzen darf?

Robert Steinhäuser

Robert Steinhäuser war zum Tatzeitpunkt 19 Jahre jung und kein Aussenseiter. In der Politik wurden die sogenannten Killerspiele, die Robert Steinhäuser gerne spielte, für den Amoklauf verantwortlich gemacht.

Die Dokumentarfilmer Beulich und Schnadt verzichteten bewusst auf Mittel, wie z.B. dramatische Musik oder Spezialeffekte, um die Tragödie sachlich und nicht reißerisch oder verherrlichend darzustellen - die Emotionen kommen in den Interviews auch so rüber. Der Film konzentriert sich somit starkt auf den eigentlichen Inhalt.

Teil 1/9

(more…)

Es war einmal Tschetschenien

Tuesday, November 4th, 2008

Die autonome Republik Tschetschenien liegt im Süden von Russland und ist seit Jahren umkämpftes Terrain.

Erster Tschetschenien Krieg
Der erste tschetschenische Präsident Dschochar Mussajewitsch Dudajew erklärte am 1. November 1991 einseitig die Unabhängigkeit Tschetscheniens und startete die Tschetschenisierung, worauf viele russischsprechenden Einwohner die Flucht ergriffen.

Russland unterstützte Dudajews Gegner, verstärkte die Grenztruppen und marschierte schließlich mit 40 000 Soldaten in Tschetschenien ein. 2 Monate später war die Hauptstadt vorrübergehend eingenommen. Nach 2 Jahren Krieg zogen die Russen überraschend ihre Truppen zurück - der Ruf des unbesiegbaren Russlands war zerstört.

Zweiter Tschetschenien Krieg
Am 7. August 1999 starteten die Truppen von Schamil Bassajew und Ibn al-Chattab den Eroberungskrieg auf Dagestan in Südrussland. Ziel war es den Nordkaukasus zum islamisch-fundamentalistischen Kalifatstaat zu machen. Die russische Armee griff ein. Nach einigen Anschlägen auf die russische Zivilbevölkerung marschierte die russische Armee zum zweiten mal in Tschetschenien ein und startete unter Präsidente Wladimir Putin sogenannte Anti-Terror Operationen.

Die jüngsten vermutlich tschetschenischen Anschläge waren das Geiseldrama im Moskauer Dubrowka-Theater und die Geiselnahme von Beslan, welche zahlreiche Todesopfer forderten.

Die Dokumentation beinhaltet Interviews mit Augenzeugen, Berichte von Auslandskorrespondenten, die schrecklichen Bilder des Krieges und den ganz normalen Alltag von freundlichen Tschetschenen die einfach nur in Frieden leben möchten.

(more…)

Wahrheit macht frei

Monday, July 21st, 2008

Adolf Hitler ist für viele der Begriff des Bösen. Er regierte zu erst Deutschland und versuchte anschließend den Rest der Welt zu erobern. Während des 2. Weltkrieges wurden viele unschuldige Menschen ermordet. Den Völkermord an ungefähr 6 Millionen Juden nennt man heutzutage Holocaust.

Es gibt dennoch Menschen die dieses Verbrechen leugnen und Adolf Hitler verteidigen. In dieser Dokumentation von 1991, die bereits in vielen Ländern der Welt ausgestrahlt wurde und 2,5 Jahre intensive Recherche kostete, werden Naziführer zu dem Thema befragt.

(more…)