Posts Tagged ‘Menschenhandel’

Sklaven für den Orient

Friday, February 19th, 2010

Sklavenhandel Foto Jeder weiß Bescheid über den von den Europäern organisierten Sklavenhandel von Afrika nach Amerika und über die elf Millionen Afrikaner, die unter schlimmsten Bedingungen wie Vieh auf Sklavenschiffen verfrachtet wurden. Dieser Menschenhandel ist heute Gegenstand einer aktiven Vergangenheitsbewältigung. Weniger bekannt ist jedoch der Verkauf von Sklaven aus Schwarzafrika in den Orient und in die arabisch-muslimische Welt. Schätzungen zufolge wurden im Laufe von 14 Jahrhunderten insgesamt 17 Millionen Afrikaner als Sklaven in muslimische Länder verkauft.

Außerdem befasst sich die Dokumentation mit dem der Öffentlichkeit noch weniger bekannten innerafrikanischen Menschenhandel, den afrikanische Königreiche Jahrhunderte lang betrieben - lange bevor die Europäer die afrikanischen Küsten für sich entdeckten. Ferner veranschaulicht die Dokumentation durch bisher unveröffentlichte Fotos, dass der Sklavenhandel in der muslimischen Welt und Schwarzafrika bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts weiterblühte.

Wie wurden die Sklaven gefangen genommen? Welche Arbeiten mussten sie verrichten? Diese und andere Fragen beantworten die Experten Salah Trabelsi, Ibrahima Thioub, Henri Medard und Mohamed Ennaji. Die arabischen und afrikanischen Historiker erläutern, warum die Geschichte des Sklavenhandels in der afrikanischen und muslimischen wie in der westlichen Welt ein heikles Thema ist und bleibt. Dahinter stehen diverse Ängste: Angst davor, den Sklavenhandel nach Amerika zu banalisieren, Rachegedanken zu schüren und des Rassismus oder der Kolonisierung beschuldigt zu werden - alles Gründe, die einer Vergangenheitsbewältigung heute noch im
Wege stehen. (Quelle: Arte.tv).

Teil 1/5

(more…)

Die Mafia - Südamerika, Asien, naher und mittlerer Osten

Tuesday, July 29th, 2008

Diese Dokumentation stellt verschiedene  Verbrecherorganisationen der organisierten Kriminalität von heute und aus der Vergangenheit detailiert vor:

Asien
die Triaden aus China, die Yakuza aus Japan und verschiedene kleinere Clans und ausgebeutete Gruppierungen aus Vietnam, Myanmar, etc.

Südamerika
Das Medellín-Kartell (Pablo Escobar), das Cali-Kartell und die, von den Kartellen abhängigen und unschuldigen, Kokain Bauern.

Naher und mittlerer Osten
Nach dem 2. Weltkrieg und dem Fall der Sowjetunion stieg die organisierte Kriminalität im nahen und mittleren Osten stark an. Ehemalige Geheimagenten des KGB schlossen sich der russischen Mafia an. Rund um den Kaukasus entstanden weitere, kleinere aber trotzdem sehr gewalttätige, Verbrecherclans. Die Mafia-Clans von Aserbaidschan, Tschetschenien, Israel und Palestina bestehen hauptsächtlich aus Menschen die im Krieg aufgewachsen sind und somit keine Skrupel haben. Neben Menschenhandel und dem üblichen Waffenhandel wird sogar Handel mit radioaktivem Material, das zum Bau von Atombomben benötigt wird, betrieben.

(more…)

Die Mafia - Von den Anfängen des Drogenhandels

Monday, July 28th, 2008

Die Mafia, ursprünglich eine Geheimorganisation, gegründet im 19. Jahrhundert in Sizilien, gilt als die größte Verbrecherorganisation der Welt. Es gibt verschiedene Geschichten über die Entstehung der Mafia, sicher ist jedoch, dass die sizilianische Mafia im Drogenhandel weltweit führend ist.

Heutzutage versteht man unter dem Begriff “Italienische Mafia” folgende Organisationen: die Camorra aus Neapel, ‘Ndrangheta aus Kalabrien, die Sacra Corona Unita aus Apulien und die sizilianische Stidda. Das Wort Mafia ist mitlerweile ein Synonym für Gruppierungen der organisierten Kriminalität (Russische Mafia, Amerikanische Cosa Nostra, Chinesische Mafia, Albanische Mafia, Polnische Pruszków-Organisation).

Die italienische Mafia genießt Macht, Reichtum und sogar Ruhm durch Verbrechen wie z.B. Schutzgelderpressung, Menschenhandel, Prostitution, Glücksspiel und den Handel mit Kokain, Heroin und Mariuhana. Die Gewinne liegen im Milliardenbereich und führen dazu, dass die Mafia inoffiziell als elft reichstes Land der Welt gilt.

In Italien hat die Mafia, durch Unterwanderung einflussreicher Gruppen, unvorstellbare Macht in den Bereichen Politik, Wirtschaft und dem Baugewerbe.

Aufgrund von Mafiagrößen wie Al Capone, Lucky Luciano, Frankie Yale wurden Hollywoodfilme, wie Der Pate, Scarface und Godfellas für die Kinos in aller Welt gedreht.

Die Mafia ist ein Bund fürs Leben, Verräter und Aussteiger werden mit dem Tode bestraft.

(more…)

Berlin Neukölln - Ein Kiez auf der Kippe

Sunday, June 22nd, 2008

Berlin Neukölln, das Armenhaus von Berlin. Kein Stadtteil hat eine höhere Arbeitslosenquote und so viele Menschen, die unter der offiziellen Armutsgrenze leben.

Libanesische Großfamilien haben das Viertel fest im Griff, betreiben im großen Stil Menschenhandel und wickeln Drogengeschäfte ab. Perspektivlose Jugendliche eifern ihnen nach und träumen von der großen Karriere als Boxer.

Seit am 24. April 2003 ein SEK Beamter während einer Schießerei in Berlin-Neukölln erschossen wurde, ist der Ruf des Viertels komplett ruiniert. Allein wegen häuslicher Gewalt muss die Polizei ca. 200 mal im Monat ausrücken.

Teil 1/3

(more…)